Aktuelles

 

 

Benedikt Höckmayr und Prof. Dr. Angela Roth haben auf Basis der in SmartDiF erarbeiteten Inhalte ein Paper auf einer der rennomiertesten Konferenzen im Bereich der Wirtschaftsinformatik, der International Conference on Information Systems (ICIS), platziert. Im Beitrag wird das im Projekt entstandene Vorgehen zur faktenbasierten Entwicklung von Servicesystemen mit einschlägigen theoretischen Fundierungen vereint und dient somit als sowohl praxistaugliches als auch wissenschaftlich valides Fundament für weitere im Projekt bzw. im erweiterten Rahmen anstehende Entwicklungsvorhaben.

Der Beitrag kann unter folgendem Link abgerufen werden: ...mehr

Am 03.08.2017 kamen die Forschungs- und Praxispartner des vom BMBF geförderten Projekts SmartDiF zu einem Anforderungsworkshop für Tools zur Prozessverbesserung zusammen. Nach einer kurzen Einführung in den betrachteten Prozess des Schmiermitteltauschs strukturierten die Teilnehmer die aktuellen Herausforderungen und Erfolgsfaktoren innerhalb des Prozesses. Anschließend wurden hieraus mögliche Lösungsszenarien skizziert und bewertet. Die erarbeiteten Ergebnisse werden für die generische Weiterentwicklung digitaler Tools zur Visualisierung und Analyse von Prozessen im weiteren Projektverlauf genutzt und im weiteren Projektverlauf umgesetzt.

Der Workshop fand in den Räumlichkeiten...mehr

Am Freitag, den 28. Juli 2017, wurde im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projekts SmartDiF (www.smartdif.de) Teile der „Werkzeugmaschine 4.0“, einem Innovationsprojekt der Schaeffler Technologies AG & Co. KG, an die digitale Plattform „MindSphere“ der Siemens AG angeschlossen. Seitdem sendet die Maschine kontinuierlich reale interne Daten aus der Produktion in das externe Ökosystem der MindSphere. Die Maschine ist im Schaeffler-Werk Höchstadt an der Aisch im Einsatz, wo Spezialisten und SmartDiF-Mitarbeiter von Schaeffler und Siemens zusammenkamen, um die Installation der Hardware, sowie die Inbetriebnahme der...mehr

Im Rahmen eines Konsortialtreffens am 29. März 2017 kamen die Forschungspartner sowie Vertreter aus Industrie und Forschung in den Räumlichkeiten des Projektpartners Fraunhofer SCS im Nordostpark in Nürnberg zusammen. Ziel des Treffens war es, aktuelle Arbeiten und Ergebnisse der smarten Dienstleistungsfabrik zu präsentieren und in einen praktischen Anwendungskontext zu übertragen. Zu diesem Zweck wurde das aktuell entworfene Vorgehensmodell zum Fakten-basierten Service Engineering vorgestellt und Teile von diesem in einem Workshop angewandt. In einem weiteren Workshop wurden verschiedene Möglichkeiten der großzahligen Mitwirkung bei Cloud Applikationen erhoben und diskutiert.

Die...mehr

Siemens auf der SPS IPC Drives

Die SPS IPC Drives ist Europas führende Fachmesse für elektrische Automatisierung und lockt Automatisierungsanbieter aus aller Welt nach Nürnberg. Auch eine Vertretung des Lehrstuhls für Wirtschaftsinformatik, insb. Innovation und Wertschöpfung der FAU hat die Messe besucht um sich einen Überblick über die aktuellen Produkte, Innovationen und Trends im Kontext der Automatisierung zu verschaffen. Der fachliche Austausch mit zahlreichen Unternehmen, spannende Fachvorträg und Gespräche mit führenden Spezialisten auf diesem Gebiet haben den Messebesuch zu einem inspirierenden Erlebnis gemacht. Besonders der beeindruckende Messestand des SmartDiF Projektpartners Siemens bleibt hierbei in...mehr

Methodenworkshop

Das Forschungsprojekt SmartDiF lädt herzlich zu einem öffentlichen Workshop nach Nürnberg. Die Veranstaltung unter dem Titel „Methoden für das High-Tech Service und Solution Business“ richtet sich an Praktiker, insbesondere Entscheider in kleinen und mittelständischen Unternehmen aus dem Fertigungsbereich. Behandelt werden Methoden der Dienstleistungsinnovation mit speziellem Fokus der Anwendbarkeit dieser in der Praxis. Die genauen Daten des Workshops:

Termin:          Mittwoch, 2. November 2016, 13:00 bis 18:00

Ort:                im JOSEPHS®...mehr

Im Rahmen von SmartDiF treffen sich die geförderten Partner des Projektes in regelmäßigen Abständen zu Arbeitstreffen und Workshops. Am vergangenen Dienstag, den 23.08.2016, kamen Vertreter der Schaeffler AG, der Siemens AG, dem Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS und der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg für einen weiteren Workshop am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der FAU in Nürnberg zusammen.

Bestandteil des jüngsten Workshops war das Vorantreiben der Methodenlandkarte welche einen Überblick über aktuell bestehende Methoden zur Dienstleistungsentwicklung geben soll. Zudem wurden mögliche...mehr

Seiten